BMW macht München ein Steuer-Geschenk

Popularität
5

München - Ein warmer Regen für die Stadt zum Ende des Haushaltsjahres: Die BMW AG hat ihre Gewerbesteuer-Vorauszahlungen um 223 Millionen Euro aufgestockt und sorgt so für beste Laune im Rathaus. Bedankt sich für den Geldsegen: OB Chistian Ude (re.) ...

Weiterlesen bei Merkur Online

Ähnliche Beiträge

FOCUS-Online-Reporter vor Ort in München: Grosser Andrang beim Steuer ...
In München beginnt der Prozess des Jahres: Uli Hoeness muss sich wegen Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten. Im Kern wird es bei dem Prozess um die Frage gehen, ob die Selbstanzeige von Hoeness wirksam ist.

München: Sponsoren wie BMW oder Telekom können Spenden von der Steuer absetzen ...
Für die GmbH und auch ihre zahlreichen Sponsoren wie BMW oder Telekom. Diese können ihre Gabe an Ischingers Privatfirma jetzt ebenso von der Steuer absetzen wie sie es mit einer Spende an, sagen wir, Amnesty International tun könnten.

50 Millionen Euro: Stadt verliert schon 2013 Teil der Porsche-Steuer
Stuttgart - Die Landeshauptstadt wird bereits in diesem Jahr und nicht erst ab 2014 an die 50 Millionen Euro Gewerbesteuer des Sportwagenbauers Porsche verlieren. Betroffen sind auch alle anderen Porsche-Standorte. Grund für den Einnahmerückgang ist ...

Microsoft-Studie: Linux-Migration kostet München 60,7 Millionen Euro
Laut einer unveröffentlichten Studie, die Microsoft bei HP in Auftrag gegeben hat, betragen die Betriebskosten für die Limux-Migration der Stadt München über einen Zeitraum von zehn Jahren 60,7 Millionen Euro. Für den Einsatz von Windows XP und ...

München: Rathaus bleibt rot, Reiter OB
In der ersten Stichwahl seit 30 Jahren wetteiferten Dieter Reiter von der SPD und der CSU-Kandidat Josef Schmid um die Nachfolge von Oberbürgermeister Christian Ude (SPD). Der kann sich jetzt zurücklehnen: Sein Wunschkandidat Reiter hat im zweiten ...

München spart mit Linux und Open Source rund zehn Millionen Euro
Die Fraktion der Freien Wähler hat eine Anfrage zu den Kosten des städtischen "Linux"-Projekts an die Stadtverwaltung von München gestellt. Diese hat nun eine Vergleichsrechnung vorgelegt. Danach hat die Stadt München durch Linux und andere Open ...

Software-Streit bei der Stadt München: Hat Ude Millionen für Linux-Rechner ...
... erstellt vom Computerhersteller HP, kommt zu einem ganz anderen Ergebnis als die IT-Fachleute der Stadt: In einem Direkt-Vergleich der eingesetzten Software von Microsoft (Version: Windows XP mit Office 2003) und Linux (Version "Ubuntu Linux" mit ...

Linux: Millionen von Euro mit Open-Source Software sparen - München macht´s ...
Was teuer werden KANN, WÄRE wenn du als kommerzielles Unternehmen den Quellcode der OpenSource Software änderst und dann nur die Binärpakete anbietest ohne den Quellcode zur Verfügung zu stellen. Das verstösst gegen das Lizenzabkommen ...

Drogenrazzia in den Landkreisen Cham, Regen und München
Die Kriminaler hatten weiterhin Hinweise darauf, dass sich der Mann regelmässig über einen Paketdienst aus dem Norden der Bundesrepublik Haschisch an seine ...

Grafikstudenten im Rathaus: Plakatpräsentation: München mischt mit
Februar, Studenten der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) im Rahmen einer Plakatpräsentation. Die Werbung ist im Rahmen der Kooperation zwischen ihrer Hochschule und der Ströer Städtemedien GmbH entstanden.